WordPress Tipp #110: Dateidownloads im Backend angelegen, bearbeiten und verwalten

Erstellen, Bearbeiten und Verwalten von Dateidownloads im WordPress Backend

Wenn Sie auf Ihrer Website digitale Downloads bereitstellen, kann es hilfreich sein, wenn Sie z. B. die Anzahl der Downloads für den Besucher sichtbar machen oder die Schaltflächen individuell bearbeiten können.

Mit dem kostenlosen „Download-Monitor-Plugin“ von „Tipps und Tricks HQ“ sind die oben genannten Punkte, sowie viele weitere möglich.

Funktionsweise des Plugins:

Nach der Installation und Aktivierung des Plugins in Ihrem WordPress Backend finden Sie im Menü den neuen Reiter „Downloads“.

Ähnlich wie bei den Beiträgen oder Seiten werden hier alle auf Ihrer WordPress Website verfügbaren Downloads untereinander aufgelistet und können nach Belieben sortiert und durchsucht werden.

Neue Downloads können Sie sowohl über den Unterpunkt im Menü „Neuen Download hinzufügen“ oder über den Button oben neben „Downloads“ zu Ihrem Backend hinzufügen.

Es öffnet sich ein neues Fenster, in dem Sie die Datei hochladen, den Titel eingeben können, eine Beschreibung hinzufügen und viele weitere Einstellungen vornehmen können. Das sind u. a. die Auswahl eines Datei Thumbnails, die Angabe der Dateigröße oder die Beschriftung des Download Buttons.

Verwenden Sie die Kategorien und Tags für Ihre Downloads, um festzulegen, dass z. B. nur Downloads aus einer bestimmten Kategorie angezeigt werden.


Für das Plugin wird mindestens eine WordPress Version 5.0 oder neuer benötigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.