WordPress Quick Tipp #43: Passwortgeschützte Inhalte

So beschränken Sie WordPress Seiten oder Beiträge mithilfe von Passwörtern

Sie möchten einzelne Seiten und Beiträge nicht für jeden User zugänglich machen, aber ein Mitgliederbereich lohnt sich für Ihre Zwecke nicht? Dann gibt es eine schnelle und einfache Methode einzelne Seiten im Backend über ein Passwort zu schützen.

Für passwortgeschützte Inhalte gehen Sie im WordPress Backend auf die Seite oder den Beitrag, den Sie schützen möchten. Unter „Status und Sichtbarkeit“ besteht die Möglichkeit die Sichtbarkeit auf „Passwortgeschützt“ zu stellen. Unterhalb der Auswahl wird das Passwort eingegeben, woraufhin die Seite oder der Beitrag gespeichert werden kann.

Status und Sichtbarkeit

Nun muss zuerst das korrekte Passwort im Frontend eingegeben werden, um die Seite sehen zu können.

Anzeige im Frontend

Passwortgeschützte Seiten und Beträge können wie gewohnt in Menüs integriert werden. Werden Sie aufgerufen, steht vor dem Titel der Seite der Hinweis „Geschützt“, auch wenn das Passwort bereits eingegeben wurde.


Noch Fragen?

Haben Sie noch eine Frage oder benötigen Hilfe mit Ihrem WordPress System?

Kontaktieren Sie uns – auch gerne über unser Kontaktformular!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.